Unser Naturtag

In unserer Einrichtung haben wir seit vielen Jahren ein festes Projekt zum Thema
„Natur erleben in Wald und Feld“
Der „Naturtag“ beider Gruppen ist der Dienstag.
An diesem Tag werden die Kinder bis 8.00 Uhr in die KITA gebracht.
Jedes Kind hat einen Rucksack mit Brotzeit und Getränken dabei.
Jetzt machen wir uns bekleidet je nach Wetter auch mit Matschhose, Gummistiefel und Regenjacke auf den Weg, um unsere Umgebung zu erkunden.

z.B.

  • Sammeln wir Material oder kleine Tiere um sie dann noch in der Natur oder  in der KiTa zu beobachten. Wir schenken Ihnen aber so bald als möglich wieder die Freiheit.
  • An einem anderen Tag suchen wir verschiedene Waldfrüchte oder Blätter, die wir in der KiTa genau betrachten und bestimmen.
  • Es kann auch sein, dass wir Spuren der verschiedenen Tiere im Wald oder auf dem Feld finden und überlegen, zu welchem Tier diese gehören könnten.
  • Wir bauen ein Waldsofa, dass wir dann immer als Brotzeitplatz benutzen.
  • Wir bauen aus abgestorbenen Ästen ein Tipi oder Wald -Iglu.

 

Nach den Beobachtungen in der freien Natur werden die gewonnenen Eindrücke gesammelt und eventuell an Hand von gemalten Bildern vertieft.

 

Es bieten sich noch viele andere Themen zur Projektarbeit an, die während eines Kindergartenjahres erarbeitet werden könne.

 

Die Ziele bleiben jedoch meist gleich.
Durch die Aufschlüsselung in kleine Lernschritte wird das jeweilige Thema intensiv be- und verarbeitet. Es entsteht ein transparentes Projekt.
Die Kinder und alle anderen Projektteilnehmer lernen gemeinsam ein Endprodukt zu erstellen.
Einige wichtige Punkte sollen beim Projekt aber nicht vergessen werden. Neben dem Lernen steht ein hoher Wert an Spaß, Spannung und Ausdauer.

 

An der Resonanz aller Beteiligten und des Umfeldes können wir den Erfolg oder Misserfolg eines Projektes ablesen.

 

Ein Projekt muss auch immer gut vorüberlegt und durchdacht sein, um eventuelle Schwierigkeiten bereits in der Planung zu erkennen.

error: Content is protected !!